Barbara Stober
Vorsitzende
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Mitglieder,




herzlich willkommen auf der Homepage der Ortsunion Erpho-Schifffahrt!

Über Anregungen und Ideen freuen wir uns immer. Vielleicht möchten Sie bei uns sogar mitarbeiten?

Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf!

Mit freundlichen  Grüßen

Barbara Stober,  Vorsitzende der Ortsunion

Tel: 0251-1624164
Fax: 0251-1624163
Email: stober@cdu-muenster.de



Der Vorstand der CDU-Ortsunion Erpho-Schifffahrt unterstützt die Kandidatur von Ratsherr Jan Leiße für den Wahlkreis Münster-Nord. „Dieser Beschluss wurde auf unserer letzten Sitzung einstimmig gefasst. Wir sind überzeugt, dass Jan Leiße uns sehr gut im Landtag vertreten wird“, teilt die Vorsitzende Barbara Stober mit. Als Ratsherr engagiere er sich bereits intensiv für die Stadt Münster. Einen seiner Themen- und Interessenschwerpunkte bildet die mittelständische Wirtschaft. Leiße, selbständiger Immobilienmakler, ist Vorstandsmitglied der MIT (Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung der CDU). Vor seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit war Leiße Mitarbeiter eines Landtagsabgeordneten, so dass ihm auch das alltägliche Geschäft eines Abgeordneten vertraut ist.


 
22.09.2017

Die CDU Münster richtet, wie bei jeder Wahl üblich, ein Wahltaxi am Tag der Bundestagswahl (24.9.) ein, das unter der Telefonnummer 0251-41842-12 erreicht werden kann. Fahrtwünsche sollten rechtzeitig angemeldet werden, damit ein Transfer zum richtigen Wahllokal organisiert werden kann.

Am Abend der Bundestagswahl trifft sich die CDU um 18 Uhr im Stadtcafé an der Klemensstraße. Dort können die bundesweiten Wahlergebnisse auf TV-Bildschirmen verfolgt werden. Die Münsterergebnisse können ohne Zeitverzögerung mithilfe der App „Wahlportal“, auf der das stadtweite Ergebnis und die Auszählungen in den Wahlbezirken einlaufen, betrachtet werden.


22.09.2017
„Ich unterstütze nachdrücklich den Masterplan Medizinstudium, damit auch zukünftig die medizinische Versorgung in ländlichen Räumen sichergestellt ist“, so Bundestagsabgeordnete Sybille Benning. Sie traf sich gestern (19.09.17) am Rande der am Montag eröffneten Veranstaltungsreihe „Highlights der Physik“ mit Bundesbildungsministerin Johanna Wanka, um über die Zukunft des Medizinstudiums zu sprechen. Der Masterplan Medizinstudium 2020 sieht vor, dass Studierende über Quoten für eine Niederlassung als Landarzt gewonnen werden und der Zugang zum Medizinstudium erleichtert wird. „Es ist nicht mehr zeitgemäß, dass der Zugang zum Medizinstudium allein über Leistungsfaktoren erfolgt“, betont Sybille Benning. Es müssen auch andere Faktoren miteinbezogen werden, die zum Gelingen des Berufes zum Wohle der Menschen eine Rolle spielen. „Mir liegt eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung sowohl im ländlichen als auch im städtischen Raum sehr am Herzen“, so Sybille Benning.

19.09.2017
Gemeinsame Pressemitteilung von Sybille Benning MdB und dem CDU-Kreisvorsitzenden Josef Rickfelder
„Wir wollen Hindernisse für eine nachhaltige Mobilität aus dem Weg räumen und nicht unsere Stadt durch Fahrverbote lahmlegen“, versichert Josef Rickfelder. Der Vorsitzende der CDU Münster unterstützt den Ratsantrag von CDU und Grünen zum emissionsfreien Busverkehr für die Ratssitzung am kommenden Mittwoch. Kernforderung ist dort: Stadt und Stadtwerke sollen ihre Anstrengungen für eine E-Busflotte steigern.

19.09.2017
„Unsere große Hartnäckigkeit hat sich gelohnt. Jetzt können auf dem Kasernenareal in Gremmendorf endlich die dringend benötigten Wohnungen gebaut werden. Gievenbeck wird in den kommenden Wochen folgen“, freut sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning über die jetzt erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen zwischen BImA und Stadt Münster. In zahllosen Gesprächen und Verhandlungen hat sie in Berlin und Münster für diese Lösung gekämpft. „Wir konnten erreichen, dass die städtebaulichen, aber auch sozial- und wohnungspolitischen Belange der Kommunen anderes bewertet werden, als die Interessen von privaten Investoren.“

13.09.2017
Sybille Benning mit dem besten Ergebnis zur ersten Stellvertreterin gewählt
Karl-Josef Laumann bleibt Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Münsterland. Der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister wurde beim Bezirksparteitag der münsterländischen CDU von den Delegierten der Kreisverbände Borken, Coesfeld, Münster, Steinfurt und Warendorf nahezu einstimmig in seinem Amt bestätigt. Laumann erhielt 97 der 104 Delegiertenstimmen. Der 60jährige Christdemokrat führt den Bezirksverband seit 2003. Der CDU-Bezirksverband Münsterland ist mit 18.000 Mitgliedern der drittgrößte der acht nordrhein-westfälischen CDU-Bezirksverbände.
„Wir hatten noch nie einen Ministerpräsidenten, der die Probleme Westfalens so sehr im Blick hat wie Armin Laschet“, sagte Laumann. Ausserdem sei das Münsterland erstmals mit drei Ministern im Landeskabinett vertreten. Daher seien die Voraussetzungen die Interessen des Münsterlandes wirkungsvoll zu vertreten sehr gut. Lauman  forderte, dass die Kommunen des Münsterlandes wieder die Gelegenheit erhalten müssten sich zu entwickeln. Die bisherige Landesregierung habe die Städte und Gemeinden des Münsterlandes bei ihrem Wachstum behindert. „Ich will, dass auch Gemeinden mit weniger als 2.000 Einwohnern wieder Bauplätze ausweisen können“, so Laumann.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Münster  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.28 sec. | 27129 Besucher